20.08.2010

 

Die GRÜNEN haben für die nächste Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 31. August beantragt, dass die Einbahnstraßenregelung an dem kleinen Straßenabschnitt, der am Amthofgebäude zur Obertorstraße verläuft, aufgehoben wird und damit Autoverkehr in beiden Richtungen möglich ist.

An Wochenenden, wenn der Marktplatzbereich für den Autoverkehr gesperrt ist, entstehen in der Straße „Am Amthof“ schwierige Situationen, weil Autofahrer, die über die Grabenstraße in die Altsstadt fahren, keine Wendemöglichkeit haben. Die jetzige Verkehrsregelung wirkt sich negativ auf den Altstadtbereich aus und erzeugt auch großen Unmut. Nach Auffassung der GRÜNEN ist die Aufhebung der Einbahnstraßenregelung vertretbar und aktuell die einzige Möglichkeit, zu einer befriedigenden Lösung zu kommen. Die GRÜNEN betonen, dass früher der kleine Straßenabschnitt keine Einbahnstraße gewesen war. „Durch begleitende Verkehrsmaßnahmen und gegenseitige Rücksichtsmaßnahme der Verkehrsteilnehmer ist Befahrung des kleinen Straßenabschnittes in beiden Richtungen realisierbar,“ so Fraktionsvorsitzender Dieter Oelke.

 

Die Pressemitteilung als PDF.



zurück

Wahlwerbespot: HessenliebenZukunftleben:

Wer eine gute Zukunft für alle will, muss mutige
Entscheidungen treffen. Wir wollen Hessen noch stärker und das Land fit für die
Zukunft machen. Dafür braucht es einen Ministerpräsidenten, der
#entschiedenfürHessen steht.

Deshalb: Bei der Landtagswahl am 8. Oktober beide
Stimmen GRÜN und tarekalwazir zum Ministerpräsidenten wählen
!

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>