Die Fraktion von BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN hat für die nächste Kreistagssitzung beantragt, dass der Kreisausschuss den Ausschuss für Soziales, Familien, Frauen, Senioren, Gesundheit und Sport über die Lebenserwartung im Kreis Limburg-Weilburg im Vergleich mit den anderen hessischen Landkreisen informiert. Dabei soll geklärt werden, aus welchen Gründen die Lebenserwartung im Landkreis unter dem hessischen Durchschnitt liegt.

Grund für den Antrag waren Informationen des in der letzten Kreistagssitzung vorgestellten Altenhilfeplanes des Landkreises. Dort finden sich Aussagen über die Lebenserwartungen aller  hessischen Landkreise. So wird festgestellt, dass die Lebenserwartung im Kreis Limburg-Weilburg deutlich unter dem hessischen Durchschnitt liegt. Zum Beispiel heißt es in dem Altenhilfeplan:

„Frauen im Alter von 60 Jahren im Kreis Limburg-Weilburg haben im hessischen Vergleich mit 24,8 Jahren die niedrigste durchschnittliche Restlebenserwartung.

Männer im Alter von 60 Jahren im Landkreis Limburg-Weilburg leben voraussichtlich noch 21,5 Jahre; dieser Wert liegt im unteren Viertel der hessischen Landkreise.“

Auch in der Prognose der mittleren Lebenserwartung von Neugeborenen liegt der Kreis in Hessen im unteren Bereich. Bereits in dem im Jahr 1997 veröffentlichen Krebsatlas des Krebsforschungszentrums in Heidelberg schneidet der Kreis Limburg-Weilburg in einigen Fällen nicht gut ab. Zum Beispiel lag der Landkreis bei den Todesraten bei Lungenkrebs bei Männern an der Spitze aller hessischen Landkreise.

Die GRÜNEN sind überrascht, dass der Landkreis bezüglich der Lebenserwartung in Hessen einen der unteren Plätze einnimmt. „Wir hoffen, dass durch unserer Initiative geklärt werden kann, welche Fakten zu der geringeren Lebenserwartung führen“, erklärte der Kreistagsabgeordnete Dieter Oelke.   

   Mehr »

Bügermeisterwahl 2010

Archivierte News

31.03.2011

Sensationelles Wahlerergebnis für die Grünen

Trendergebnisse am Wahlabend zeigen deutliche Gewinne!

Mehr»

26.11.2010

Anti Atom Bündnis „Ausgestrahlt - Limburg/Diez“ gegründet

Ziel dieses Aktionsbündnisses ist es, die schon während des Novembers stattgefundenen Demonstrationen gegen Laufzeitverlängerung der Atomkraftnutzung weiter durchzuführen.

Mehr»

27.10.2010

GRÜNE wollen Tankstelle im Trinkwasserschutzgebiet verhindern

Die GRÜNEN haben für die nächste Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 9. November beantragt, dass die Stadt alle Möglichkeiten ergreift, eine geplante Tankstelle auf dem ehemaligen Gelände der Fa. Läster (neben Lidl) zu verhindern.

Mehr»

20.10.2010

Von: Andreas König

Bürgermeisterwahl am 7. November in Bad Camberg. Wie geht das?

Bitte,  liebe Bad Camberger Mitbürgerinnen und Mitbürger:

Gehen Sie wählen!

Es ist ganz einfach!

Wir bitten allen Rat und Hilfe an, die noch nie wählen waren.

Unser Ziel ist es, eine sehr hohe Wahlbeteiligung zu erreichen, die den neuen Bürgermeister ordentlich legitimiert.

 

Mehr»

URL:https://gruene-badcamberg.de/themen/archiv/